Startseite » Katalog » Architektur/Denkmalpflege » 978-3-938583-82-1
Artikeldatenblatt drucken

Rapp Buri, Anna
Der Zittauer Jungbrunnen

12,00 EUR
incl. 7 % UST exkl.
Herausgeber: Städtische Mueseen Zittau

ISBN 978-3-938583-82-1
72, Pb, 21 x 24 cm
Erscheinungsjahr 01.12.2011

Der Zittauer Jungbrunnen

Es war eine große Überraschung, als 2008 im Zittauer Franziskanerkloster unerwartet die monumentale Wandmalerei eines Jungbrunnens zum Vorschein kam. Nachdem das Wandbild vollständig freigelegt und konserviert werden konnte, wird es nun erstmals in einem größeren kunst- und kulturgeschichtlichen Zusammenhang vorgestellt. Mit seinen zahlreichen Figurenszenen, der lebhaften Erzählfreude, originellen Details ist der Zittauer Jungbrunnen ein einzigartiges Zeugnis spätgotischer Profankunst in der Oberlausitz – das im dritten Viertel des 15. Jahrhunderts entstandene Wandbild darf aber auch darüber hinaus Bedeutung beanspruchen: Nördlich der Alpen ist keine vergleichbare Darstellung erhalten geblieben.
Mit der Basler Kunsthistorikerin Anna Rapp Buri konnte die beste Kennerin des Jungbrunnen-Motivs für diese Publikation gewonnen werden. Sie präsentiert die Zittauer Wandmalerei in Text und Bild mit ihren europäischen Bezügen und macht die vorliegende Publikation zu einer umfassenden Monografie zum Jungbrunnen in Literatur und Kunst des Mittelalters. Eine historische Einordnung der Wandmalereien in Zittau sowie Ausführungen zur vollendeten Restaurierung runden den ersten Band der bibliophil gestalteten „Zittauer Zimelien“ ab.


Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

Sorbisches kirchliches Leben in Löbau von der Reformation bis zum Anfang des 18. Jahrhunderts Sorbisches kirchliches Leben in Löbau von der Reformation bis zum Anfang des 18. Jahrhunderts

16,00 EUR
incl. 7 % UST exkl.
Die westfälischen Hungertücher aus nachmittelalterlicher Zeit Die westfälischen Hungertücher aus nachmittelalterlicher Zeit

20,00 EUR
incl. 7 % UST exkl.

 
Parse Time: 0.918s