Startseite » Katalog » Architektur/Denkmalpflege » Zwischen mächtigen Fürsten
Artikeldatenblatt drucken

Zwischen mächtigen Fürsten
Der Adel der Oberlausitz in vergleichender Perspektive (16.-19. Jahrhundert)

25,00 EUR
incl. 7 % UST exkl.
Herausgeber: Dannenberg, Lars-Arne / Wenzel, Kai


376, fester Einband, 17 x 24 cm
Erscheinungsjahr 4.9.2016

Zwischen mächtigen Fürsten

Der Adel der Oberlausitz saß zwischen mächtigen Fürsten, zwischen Böhmen und Brandenburg, zwischen Sachsen und Schlesien. Wie formierte sich der Oberlausitzer Adel, wie organisierte er sich? An welchen Vorbildern orientierte er sich, nahm er lediglich eine Brückenfunktion ein oder kam es zu eigenständigen verfassungsrechtlichen wie kulturellen Entwicklungen? Woher bezog er seine Anregungen und wie wirkte er über die Grenzen der Oberlausitz hinaus? Diesen und weiteren Fragestellungen gehen die Beiträge des Bandes in vergleichender Perspektive nach und nehmen dabei auch die Verhältnisse in benachbarten Adelslandschaften in den Blick. Inhalt Vorwort  7 I. Zur Einführung Volker Huth Untergang der Adelswelt? Landes- und kulturgeschichtliche Aspekte eines Elitenwandels  10 II. Recht und Verfassung Hermann Freiherr von Salza und Lichtenau (†) Das Oberlausitzer Ritterrecht Entstehung und Funktion eines adeligen Standesgerichts in der Oberlausitz  36 Jan Bergmann Zwischen adeligem Standesbewusstsein und Selbstdarstellung Joachim Siegismund von Ziegler und Klipphausen und die Statuten des Stiftes Joachimstein  48 Steffen Menzel Preußische Adlige in der östlichen Oberlausitz im 19. Jahrhundert Die Beispiele Otto von Seydewitz, Albrecht von Roon und Traugott von Arnim  58 III. Häuser und Gärten Silke Kosbab Tabernakel adeligen Gemeinsinns Die Bedeutung der Landhäuser für den Adel der Oberlausitz  70 Arnold Klaffenböck Architektur einer Zeitenwende Schlösser der Oberlausitz nach dem Siebenjährigen Krieg  90 Ivonne Makowski Barock, Klassizismus, Historismus Zeitschichten von Schloss und Park Gaußig  130 Isabell Aurin-Miltschus, Thomas Miltschus Güterspekulation und Gartenkunst Der Lustgarten des Rittergutes Oberlichtenau unter Heinrich Graf von Brühl  158 Kirsten Krepelin, Thomas Thränert Schloss und Park Hainewalde. Der Herrschaftssitz als Denkmal  176 IV. Vergleichende Blickwechsel Martina Schattkowsky Frühneuzeitlicher Adel in Kursachsen. Anmerkungen zu einem Vergleich     208 Karsten Holste Ständisches Politikverständnis und bürokratische Herrschaft Niederlausitzer und großpolnische Adlige in der Preußischen Monarchie nach 1815  220 Michael Wetzel Überlegungen zu einer Biografie des sächsischen Kabinettsministers Detlev von Einsiedel (1773–1861)  237 V. Glaube und Kirche Kai Wenzel Glaubensbekenntnisse Patronatsherrliche Stiftungen Oberlausitzer Adliger während des Reformationsjahrhunderts  246 Marius Winzeler Georg Mehl von Strehlitz und seine Schlosskapelle auf Grafenstein (Grabštejn) Ein fürstliches Meisterwerk der Renaissance vor den Toren der Oberlausitz  286 VI. Perspektiven und Aufgaben Lars-Arne Dannenberg Stand und Perspektiven der Oberlausitzer Adelsforschung (vornehmlich am Beispiel der Herrschaft Seidenberg-Reibersdorf und der Grafen von Einsiedel)  308 Matthias Donath Adel in der Oberlausitz im 19. und 20. Jahrhundert. Forschungsperspektiven  348 Anja Moschke Adelsarchive im Staatsfilialarchiv Bautzen Quellen und Möglichkeiten für die Oberlausitzer Geschichtsforschung  360 Impressum  376

 
Diese Website verwendet Cookies, um Authentifizierung, Navigation und andere Funktionen zu verwalten. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass wir diese Arten von Cookies auf Ihrem Gerät platzieren können. weitere Informationen
Parse Time: 0.243s