Startseite » Katalog » Geschichte » 978-3-932693-41-0
Artikeldatenblatt drucken

Neues Lausitzisches Magazin N.F. 02
1999

13,00 EUR
incl. 7 % UST exkl.
Herausgeber: Präsidium d. Oberlausitzischen Gesellschaft d. Wissenschaften zu Görlitz e.V.

ISBN 978-3-932693-41-0
174 S., Broschur, 15 x 22 cm
Erscheinungsjahr 1999

Neues Lausitzisches Magazin N.F. 02

Zehn Beiträge geben einen Einblick in die Forschungen der Mitglieder der Görlitzer Wissenschaftsgesellschaft. E.-H. Lemper setzt die Geschichte der Gesellschaft bis zum Jahr 1939 fort. G. Rautenstrauch gibt einen Vergleich des Oberlausitzer Sechsstädtebundes mit dem Bund der Wetterauer Reichsstädte, W. Klix befaßt sich mit dem Orgelbauer Eugenio Casparini, Viola Imhof vermittelt anhand des Tagebuches Eindrücke von der Reise Adolf Traugott von Gersdorfs in die Schweiz, wo er auch Zeuge der Erstbesteigung des Mont Blanc war, G. Bellmann befaßt sich mit dem Kennwort „ock” im oberlausitzisch-schlesischen Sprachraum. Mehrere Beiträge widmen sich Persönlichkeiten aus verschiedenen Disziplinen. L. Pannier stellt den aus Görlitz stammenden Astronomen Karl Friedrich Küstner vor, P. Gleißner den Historiker, Genealogen und Archivar Adalbert Brauer, M. Schmidt den Vater des Computers Konrad Zuse. A. Bednareks Beitrag hat die denkmalpflegerische Wiederherstellung des Kavalierhauses in Königshain zum Inhalt, während sich O. Wagenbreth dem Thema Industriearchitektur und Denkmalpflege am Beispiel von Braunkohlenwerken widmet.

 
Diese Website verwendet Cookies, um Authentifizierung, Navigation und andere Funktionen zu verwalten. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass wir diese Arten von Cookies auf Ihrem Gerät platzieren können. weitere Informationen
Parse Time: 0.344s